Chronologie 1971 - 1979

Musikalische Leitung: Siegfried Bauer

1971

Der Beginn

Dass Diakonie und Liturgie, also das diakonische Handeln und das Beten und Singen, die beiden Seiten ein und derselben Medaille sind, das haben die Verantwortlichen der Karlshöhe immer gewusst.

Dieser Grundhaltung ist es zu verdanken, dass im September des Jahres 1971 die Kantorei der Karlshöhe mit 39 Sängerinnen und Sängern vom späteren Landeskirchenmusikdirektor Prof. Siegfried Bauer als Chor der Mitarbeiter der Einrichtungen der Karlshöhe gegründet wurde.

1971 - 1979

Konzerte, Gottesdienste und sonstige öffentliche Auftritte

1971 - Karlshöher Christvesper

Hammerschmidt, Schütz, Bach

am 24.12.1971 mit Hammerschmidts Motette "Machet die Tore weit", Schütz "Historia der Geburt Jesu Christi" und der Bach Kantate „Süßer Trost, mein Jesus kommt“ BW 151. Im Orchester spielen Berufsmusiker und Studierende der Musikhochschule Stuttgart.

Solisten: Magdalena Schreiber (Sopran), Hedwig Funk (Alt), Hanns-Frledrich Kunz (Bass).

1972 - Der Messias

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)

Erste Konzerte am 4. November 1972 in der Stadthalle Marbach und am 5. November 1972 in der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Hanna Aurbacher (Alt), Norbert Mölich (Tenor), Richard Anlauf (Bass)

Weihnachtskonzert

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

am 17. Dezember 1972 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg mit der Bach Kantaten „Bereitet die Wege, bereitet die Bahn" BWV 132 und „Schwingt freudig euch empor“ BWV 36 sowie dem Konzert für Cembalo und Streicher d-Moll BWV 1052.

Instrumentalsolisten und Streichorchester, bestehend aus Berufsmusikern und Musikstudenten sowie der Kantorei der Karlshöhe, welche in diesem Jahr von 20 auf über 50 Mitglieder angewachsen ist.

Solisten: Magdalena Schreiber (Sopran), Margret Jetter (Alt), Dieter Agricola (Tenor) und Hans-Friedrich Kunz (Bass).

1973 - Kirchenkonzert zum Totensonntag

Werke aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert

am 25. November 1973 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg mit dem zweiten und dritten Teil der „Musikalischen Exequien“ von Heinrich Schütz, der Bach Kantate „Ich habe genug“ BWV 82 und der Schubert Messe G-Dur mit dem Orchester der Karlshöher.

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Margret Jetter (Sopran), Norbert Mölich (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass), Friedrich Milde (Oboe).

Schallplattenaufnahme "Karlshöher Kirchenmusik"

Kantaten von Johann Sebastian Bach

am 14. und 15. März 1973 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg. Kantaten „Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut“ BW 117 und „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren" BW 137.

Solisten: Magdalene Schreiber (Sopran), Margret Jetter (Alt), Aldo Baldin (Tenor), Hanns-Friedrich Kunz (Bass)

1974 - Festgottesdienst und Kirchenkonzert

zur Einweihung der neuen Orgel

am 23. Juni 1974 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg.

Festgottesdienst mit Pachelbel „Singet dem Herrn ein neues Lied“ und Schütz „Lobe den Herren, meine Seele“ sowie

Kirchenkonzert mit den Bach Kantaten „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“ (Ratswahl-Kantate BW 29) und „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ BWV 137.

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Heidi Fredersdorf (Alt), Alejandro Ramirez (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass), Martha Schuster (Orgel)

Weihnachtskonzert

Weihnachtsoratorium I‐III

Autograph der ersten Seite des Weihnachts-Oratoriums

am 20. Dezember 1974 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg mit Bachs Weihnachtsoratorium I‐III und der Arie „Süßer Trost, meine Jesus kömmt“.

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Margret Jetter (Sopran), Aldo Baldin (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass).

1975 - Die Jahreszeiten

Jubiläum "150 Jahre Männergesangverein 1825"

Joseph Haydn (1732 - 1809)

Mitwirkung beim Festkonzert am Samstag, 7. Juni 1975 in der Aula der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg anläßlich des Jubiläums 150 Jahre Männergesangverein 1825, mit den Stuttgarter Philharmonikern.

Solisten: Eva Csapó (Sopran), Oly Pfaff (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass).

Kantatengottesdienste

in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg

  • am 20. April 1975 mit der Bach Kantate „Bringet dem Herrn Ehre seines Namen“ BWV 148.
  • am 15. Juni 1975 mit der Bach Kantate „Wer da gläubet und getauft wird“ BWV 37.
  • am 5. Oktober 1975 zum Jahresfest der Karlshöhe mit der Bach Kantate „Erschallet ihr Lieder“ BWV 172 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg.
    Solisten: Richard Anlauf (Bass), Sauter

Mehrchörige Werke von Heinrich Schütz

Seltene Kostbarkeiten der Kirchenmusik

Heinrich Schütz (1585 - 1672)

Konzert am Samstag, 1. November 1975 in der Kirche der Karlshöhe Ludwigsburg.

  • Jauchzet dem Herren, alle Welt SWV 47
  • Nicht uns, Herr, sondern deinem Namen gib Ehre SWV 43
  • Wo nicht der Herr das Haus bauet SWV 400
  • Vater Abraham, erbarme dich mein SWV 477
  • Saul, Saul, was verfolgst du mich SWV 415
  • Veni sancte Spiritus SWV 475
  • Wohl denen, die ohne Tadel leben SWV 482
  • Die Himmel erzählen die Ehre Gottes SWV 386

Mit dem Orchester Collegium Musica Rara Stuttgart, die auf Renaissance-Instrumenten spielten.

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Irmela Kenk (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Martin Hermann (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass), Rainer Nauber (Bass).

Geistliche Konzerte

Hammerschmidt, Bach

am 14. und 19. Dezember 1975 in der Ev. Kirche Sulzbach/Murr und Kirche der Karlshöhe, jeweils zu Orgeleinweihungen.

„Machet die Tore weit“, „Also hat Gott die Welt geliebt“, „Nun lob mein Seel den Herren“, „Meine Seele erhebt den Herren“, „Wie bin ich doch so herzlich froh“, „Gelobet seist du, Jesu Christ“, „Alleluja! Freuet euch ihr Christen alle“.

Solisten: Klaus Rothaupt (Orgel), Emil Rilling und Hans Holzwarth (Trompete), Jürgen Haug, Klaus Haug, Willi Holzwarth und Günther Brändle (Posaune).
Oly Pfaff, Norbert Mölich (Tenor), Roland Neundorf, Dietrich Hauptmann (Bass)

Kantatengottesdienste

in der Kirche der Karlshöhe

  • am 22. Februar 1976 mit Schubert - Messe G-Dur.
  • am 19. September 1976 mit der Bach Kantate Gott, der Herr, ist Sonn und Schild BWV 79
  • am 28. November 1976 mit der Bach Kantate „Schwingt freudig euch empor BWV 36

Kirchenkonzert "Mozart"

zum 100jährigen Bestehen der Karlshöhe

am 15. Mai 1976 in der Kirche der Karlshöhe mit Mozart - Kirchensonaten KV 329 und KV 336 „Exsultate, jubilate“ KV 165 und der „Krönungsmesse“ KV 317.

Mit dem Kammerorchester Sindelfingen,

Solisten: Eva Csapó (Sopran), Margret Jetter (Sopran), Manfred Raucamp (Tenor), Hanns Friedrich Kunz (Bass)

Weihnachtsoratorium I‐III und VI

Johann Sebastian Bach

Eröffnungschor aus Teil I

Konzerte am 17. Dezember 1976 in der Stadtkirche Besigheim und am 18. Dezember 1976 in der Kirche der Karlshöhe. Mit dem Ensemble Musica Viva Stuttgart und Konzertmeister Werner Keltsch.

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Richard Anlauf (Bass).

1977 - Kirchenkonzert

Johann Sebastian Bach

am 14. April 1977 in der Kirche der Karlshöhe. Mit dem Himmelfahrtsoratorium „Lobet Gott in seinen Reichen“ BWV 11, „Jauchzet Gott in allen Landen" BWV 51 und Gloria in excelsis Deo“ BWV 191.

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,

Solisten: Eva Csapó (Sopran), Kyoko Endo (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Hans Holzwarth (Bass).

Kantatengottesdienste

in der Kirche der Karlshöhe

  • am 27. März 1977 mit Schütz „Gesang der drei Männer im feurigen Ofen und Stockhausen „Gesang der Jünglinge“,
  • am 25. September 1977 zum Jahresfest die Bach Kantate „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ BWV 100 und
  • am 11. Dezember 1977 mit der Bach Kantate „Dazu ist erschienen der Sohn Gottes“ BWV 40.

1978 - Johannespassion

Johann Sebastian Bach

Autograph der ersten Seite der Johannes-Passion

Konzerte am 22. März 1978 in der Stadtkirche Besigheim ("Massenandrang bei Bachs Johannes-Passion") und am 24. März 1978 in der Kirche der Karlshöhe ("Kantorei bot imponierende Leistung").

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heibronn,

Solisten: Regine Schlote (Sopran), Kyoko Endo (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Matthias Hölle (Bass), Manfred Ackermann (Bass).

„Magnificat“ in drei Fassungen

Monteverdi, Komma, Bach

Das Magnificat im Stundenbuch des Herzogs von Berry

Kirchenkonzert am Sonntag, 5. November 1978 in der Kirche der Karlshöhe mit

  • Monteverdi: Magnificat aus der Marienvesper,
  • Karl Michael Komma: Magnificat 1965 als Erstaufführung,
  • Bach: Magnificat D-Dur BW 243.

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heibronn,

Solisten: Ursula Ankele-Fischer (Sopran), Hanna Aurbacher (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Manfred Ackermann (Bass).

Kantatengottesdienste

in der Kirche der Karlshöhe

  • am 12. Februar 1978 mit Charpentier „Te Deum“,
  • am 17. September 1978 zum Jahresfest die Bach Kantate „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ BWV 76 und
  • am 5. November 1978 mit der Bach Kantate „Schmücke dich, o liebe Seele“ BWV 180.
  • Gottesdienst zum Heiligabend, Brunckhorst Die Weihnachtsgeschichte.

1979 - Mitwirkung beim Opernkonzert

des Männergesangvereins 1825 Ludwigsburg und des Stadtorchesters Ludwigsburg in der Stadthalle Ludwigsburg am 17. März 1979 mit Mozart Die Entführung aus dem Serail“ (Ausschnitte), Smetana Die verkaufte Braut“ (Ausschnitte).

Solisten: Magdalena Schreiber (Sopran), Oly Pfaff (Tenor), Matthias Hölle (Bass).

Verabschiedung Pfarrer Dr. Frik

Gottesdienst am 18. März 1979 zum Abschied von Pfarrer Dr. Frik als Direktor der Karlshöhe mit Bach Kantaten BW 28 und BWV 29 und dem Stadtorchester Ludwigsburg.

Kirchenkonzert „Markus-Passion“

Johann Sebastian Bach

„Stunde der Kirchenmusik am 6. April 1979 in der Stiftskirche Stuttgart und als Kantatengottesdienst am 8. April 1979 in der Kirche der Karlshöhe mit dem Orchester der Karlshöher.

Solisten: Matthias Neundorf (Violine), Ursula Ankele-Fischer (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Peter Besch (Tenor).

Amtseinführung von Pfarrer Dr. Sting

Gottesdienst am 20 Mai 1979 zur Amtseinführung von Pfarrer Dr. Sting als Direktor der Karlshöhe mit Bach Chor und Choral aus dem Weihnachtsoratorium „Ehre sei dir Gott gesungen“ BWV 248.

Musik der Bach‐Familie

Kirchenkonzert

am Samstag, 9. Juni 1979 in der Kirche der Karlshöhe mit

  • J. Chr. Bach: Motette „Ich lasse dich nicht"
  • J. L. Bach: Kantate „Die mit Tränen säen"
  • J. S. Bach: Violinkonzen E-Dur BW 1042
  • J. E. Bach: Kantate „Die Liebe Gottes ist ausgegossen
  • J. Chr. Bach: „Kyrie"
  • W. Fr. E. Bach: „Vater unser

Mit dem Ensemble '76 Stuttgart,

Solisten: Barbara Martig-Tüller (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Manfred Ackermann (Bass).

Kantatengottesdienste

in der Kirche der Karlshöhe

  • zum Jahresfest der Karlshöhe am 23. September 1979 mit Kantate IV aus Bachs Weihnachtsoratorium,
    Solist: Oly Pfaff (Tenor)

  • am 14. Oktober 1979 mit Bachs Kantate „Brich dem Hungrigen dein Brot" BWV 39 mit dem Jugendkammerorchester Stuttgart,
    Solisten: Ursula Ankele-Fischer (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Manfred Ackermann (Bass).

  • am 4. November in der Martin-Luther-Kirche Bietigheim-Bissingen mit den Bach Kantaten „Brich dem Hungrigen dein Brot“ BWV 39 und „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BW 56 sowie der Motette Jesu, meine Freude“ BW 227. Kammerchor der Karlshöhe Ludwigsburg,
    Solist: Manfred Ackermann (Bass).

Bachs Weihnachtsoratorium

Zwei Aufführungen, in die alle sechs Kantaten eingeschlossen waren

am Samstag, 15. Dezember 1979 in der Stadtkirche Besigheim und am Sonntag, 16. Dezember 1979 in der Kirche der Karlshöhe.

Mit dem Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,

Solisten; Barbara Martig-Tüller (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Manfred Ackermann (Bass).

Erster Kantatengottesdienst

zum Jahreswechsel

am 31. Dezember 1979 von 23:15 Uhr bis 0:30 Uhr im Neuen Jahr mit „Gottlob! Nun geht das Jahr zuende“, BWV 190, Predigt Dr. Sting und Begrüßung des neuen Jahres mit „Singet dem Herrn ein neues Lied“ BW 190.

Mit Mitgliedern und Ehemaligen des Stuttgarter Jugendkammerorchesters,

Solisten: Ursula Ankele-Fischer (Sopran), Elisabeth Künstler (Alt), Oly Pfaff (Tenor), Thomas Pfeiffer (Bass).

Erinnerungen und

Bilder dieser Zeit

Jahre 1980 - 1989

Weiter